Wir alle wissen, dass die wichtigste psychedelische Droge in den magischen Trüffeln das Psilocybin ist, das verschiedene pharmakologische Wirkungen hat. Zu diesen Wirkungen gehört seine Wirksamkeit bei der Behandlung von Krankheiten wie Depressionen. Die meisten Menschen greifen jedoch immer noch auf Antidepressiva wie SSRI zurück, um Depressionen zu behandeln.

In diesem Artikel werden verschiedene Beweise dafür angeführt, dass Psilocybin ebenso wirksam ist wie diese Antidepressiva. Im Vergleich zu diesen Antidepressiva übertraf Psilocybin die meisten von ihnen bei der Linderung der Symptome einer schweren Depression. Psilocybin hat in verschiedenen Phase-II-Studien auch viele andere verschreibungspflichtige Medikamente übertroffen.

Verschiedene Studien zeigen, dass sie ähnliche Wirkungen haben. Ein Beispiel ist eine 6-wöchige Studie mit etwa 60 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Depression. In dieser Studie waren beide Medikamente gleich wirksam, insbesondere wenn Escitalopram und hochdosiertes Psilocybin verwendet wurden.

In der Gruppe, die hochdosiertes Psilocybin erhielt, trat eine rasche Besserung ein, was seine Fähigkeit zur Behandlung von Depressionen untermauert. Auch im Vergleich zu der Gruppe, die Escitalopram einnahm, war die Wirkung der Medikamente schnell.

Psilocybin und seine Sekundäre Wirkung

In den letzten Jahren gab es verschiedene Untersuchungen. Eine dieser Untersuchungen ergab, dass Psilocybin besser ist als Escitalopram, insbesondere bei den sekundären Wirkungen. Zu diesen Ergebnissen gehören das Gefühl des sozialen Verhaltens und des Wohlbefindens sowie die Fähigkeit, Gefühle auszudrücken.

Diese sekundären Ergebnisse reichen jedoch nicht aus, um Schlussfolgerungen zu ziehen. Es sind längere und umfangreichere Studien erforderlich. Dennoch wollen wir die Ergebnisse dieser sekundären Ergebnisse nicht völlig außer Acht lassen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Psilocybin eine hervorragende Therapie für Depressionen und andere Symptome sein könnte.

In der oben genannten Studie wurde 59 Patienten Psilocybin verabreicht, 29 Patienten erhielten Escitalopram. Außerdem wurden beide Gruppen gespiegelt, um die Ergebnisse zu vergleichen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Psilocybin-Dosis 25 mg betrug, während die Escitalopram-Dosis 1 mg betrug.

Der Hauptgrund dafür ist, dass es möglich ist, die Erwartungen zu standardisieren. Außerdem können die meisten Patienten die Wirkungen der beiden Medikamente leicht einschätzen.

Psilocybin unterstützende Therapie

Nach der oralen Einnahme blieben die Patienten 6 Stunden lang auf ihrem Bett liegen. Sie hören verschiedene Musikstücke.Jeder Patient wurde von einem Therapeuten oder Begleiter betreut. Diese Therapeuten boten ihnen die Unterstützung, die sie während ihrer psychedelischen Erfahrung benötigten. Am zweiten Tag nahmen die Patienten dann an Sitzungen mit den Therapeuten teil.

Die Patienten nahmen zwischen den Psilocybin-Dosen auch ein Placebo ein, während die Escitalopram-Gruppe auch weiterhin Escitalopram einnahm. Auch die unerwünschten Wirkungen traten bei beiden Gruppen auf, vielen aber mild aus.

Tiefgreifende Erlebnisse

Zu der Studie ist anzumerken, dass die Psilocybin-Patienten sehr tiefgreifende Erfahrungen machten. Das liegt daran, dass ihnen eine starke Dosis verabreicht wurde, die ausreichte, um eine solche psychodelischen Erfahrung hervorzurufen.

Auch wenn die Forschungsergebnisse vielversprechend sind, raten Fachleute von der Selbstmedikation mit psychedelischen Substanzen ab. Tatsächlich sind sie in vielen Ländern nach wie vor illegal. Die psychotherapeutischen Eigenschaften von Psilocybin sind jedoch wichtig für seine Wirkung in der Therapie. Das Fehlen eines Placebos in der anderen Gruppe ist ebenfalls eine Einschränkung für jegliche Schlussfolgerung.

Ein weiterer Aspekt der Studie ist die Durchführung von MRT-Scans, um den Stoffwechsel der Drogen während der Studie zu analysieren. Dies war ebenfalls ein Weg, um bessere Schlussfolgerungen über die Wirkung der Droge auf das Gehirn zu ziehen.

Andere Forschungsnachweise

Neben den oben genannten Studien gibt es noch viele andere Forschungsarbeiten über magische Trüffel und Psilocybin. Diese verschiedenen Studien zielen darauf ab, weiter zu begründen, dass die Verbindung wirksamer ist als Antidepressiva.

Eine Untersuchung im Journal of Nature Medicine legt nahe, dass Zaubertrüffeln eine befreiende Wirkung auf depressive Gemüter haben. Die Forschung hält Psilocybin auch für ein besseres Mittel gegen Depressionen als herkömmliche Antidepressiva.

Psilocybin wirkt über einen anderen Mechanismus, der das Gehirn flüssiger und flexibler macht. Laut Dr. David Nutt reduziert es auch die Neigung zu negativen Denkmustern im Gehirn. Dr. David Nutt ist der Leiter des Londoner Imperial Centre for Psychedelic Research.

Eine Gemeinsamkeit bei verschiedenen Forschungen ist die Verwendung von MRI zur Durchführung von Gehirnscans. Die Gehirnscans ermöglichen einen perfekten Vergleich von Psilocybin und herkömmlichen Antidepressiva. Diese Scans geben auch eine perfekte Aufschlüsselung der Regionen des Gehirns, die von Depressionen betroffen sind.

Unsere Schlussfolgerung auf der Grundlage beider Studien

Die beiden oben genannten Studien sowie viele andere Studien zeigen tiefgreifende Unterschiede zwischen beiden Substanzen. Die Wissenschaftler berichten, dass die Patienten nach der Behandlung weniger emotional ausweichend und offener waren. Auch ihre kognitiven Fähigkeiten hatten sich deutlich verbessert.

Außerdem hörte die Wirkungen von Psilocybin nicht unmittelbar nach der Untersuchung auf, sondern war auch noch drei Wochen danach spürbar. Dies war bei Escitalopram nicht der Fall. Zusätzlich zu den MRT-Scans deuten diese Beobachtungen darauf hin, dass Psilocybin einen anderen Weg zur Behandlung von Depressionen bietet.

Es besteht noch immer die Hoffnung, dass weitere Forschungen vielversprechende Ergebnisse und Erkenntnisse liefern werden. Diese Forschungen zielen auch darauf ab, die Wirksamkeit von Psilocybin bei Menschen mit Rückfällen zu untersuchen. Wie auch immer, laut der aktuellen Forschungsergebnisse verwenden viele Menschen Psilocybin, um Depressionen wirksam zu behandeln.

Es gibt noch so viel mehr über Psilocybin und magische Trüffel zu erfahren. In unserem Blog findest du alle Informationen, die du über magische Trüffel brauchst. Wir haben einige wichtige Themen behandelt, um dich bei der Verwendung von magischen Trüffeln bei Depressionen und anderen Erkrankungen zu unterstützen. Zu den Themen in unserem Blog gehören

Es gibt verschiedene Arten von Zaubertrüffeln, über die du in unserem Blog ebenfalls nützliche Informationen findest. Du kannst magische Trüffel im Microdose Bros Shop kaufen! Wir versenden diskret in ganz Europa. 

Wir versenden diskret in ganz Europa mit Track-and-Trace-Lieferung Microodse Bros.

Bei Microdose Bros bieten wir verschiedene Arten von magischen Trüffeln an. Dazu gehören Psilocybe Tampanensis und Psilocybe Mexicana, sowie Psilocybe Galindoi.

Buy Galindoi Magic Truffles
Buy Galindoi Magic Truffles

Mikrodosierung mit magischen Trüffeln | Utrecht Online Smart Shop Trüffel | Online kaufen – Microdose Bros

Kaufe deine Magischen Trüffel diskret bei MicrodoseBros.com. Magische Trüffel enthalten hohe Mengen an natürlichem Psilocybin.

In unserem Online Shop sind die beliebtesten Sorten erhältlich.

Wenn du noch weitere Fragen hast, kontaktiere uns gern über WhatsApp oder schicke uns eine E-Mail für weitere Informationen. Unser Microdose Bros Team kann deine Fragen dort direkt beantworten.